#deineQuelle für Artenvielfalt

Artenvielfalt auf Ackerflächen, auf öffentlichen Flächen und im Garten ist auch Bodenschutz. Und gesunde und nährstoffreiche Böden sind die Basis für reinstes Mineralwasser. Wir setzen uns gemeinsam mit der Stadt Bad Dürrheim und anderen Akteuren für Bodenschutz ein und lassen dafür zahlreiche Wiesen erblühen.

 

Blühwiesen für Bad Dürrheim – damit es wieder summt und brummt

Blühwiesen machen nicht nur das Stadtbild bunter, sie bieten Bienen, Schmetterlingen und anderen Insekten Heimat und Nahrungsquelle. Die kleinen Tierchen spielen eine ganz wichtige Rolle im Ökosystem, zum Beispiel als Bestäuber der Pflanzen, aber auch als Teil der Nahrungskette. Viele Vogelarten finden nicht mehr genügend Insekten, um ihre Jungvögel erfolgreich aufzuziehen. Forscher schlagen Alarm: In den letzten 15 bis 20 Jahren sind auf zahlreichen Testflächen in Deutschland 70 bis 80 Prozent der Insekten verschwunden. Das eifrige Summen der Bienen und Zwitschern der Vögel ist vielerorts verstummt.

Boden- und Wasserschutz

Ursprünglich reines Bio-Mineralwasser ist langfristig nur mit intakten, schadstofffreien Böden sichergestellt. Deshalb ist ein verantwortungsvoller Umgang mit der Natur für uns als Mineralbrunnen selbstverständlich und wir engagieren uns aktiv für die Förderung des ökologischen Landbaus sowie den Boden- und Wasserschutz in der Region.

Die Blühwiesen in Bad Dürrheim schaffen einen dringend benötigten Schutzraum für zum Beispiel Insekten. Außerdem leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Gesundheit der Böden. Denn eine hohe Biodiversität fördert die Selbstreinigungskräfte der Böden und trägt damit zur Reinheit des absickernden Wassers bei (Quelle: bodenwelten.de). Für uns als Mineralbrunnen also ein wichtiger Grund, die Artenvielfalt zu erhalten.

Das Vorhaben

Ziel des Projekts ist es, Umweltexperten und Landschaftsgestalter in und um Bad Dürrheim an einem Tisch zu versammeln. Mit Ökologen, Gärtnern, Imkern, Landwirten und Vertretern der Stadt – und natürlich Ihrer Unterstützung – werden Blühstreifen entlang von Äckern und auf öffentlichen und privaten Flächen eingerichtet. Auch unser Betriebsgelände wird erblühen. Dabei setzen wir auf eine Blühsamenmischung aus heimischen Blumen und Kräutern, um die regionale Artenvielfalt zu fördern.

Ergänzend zu den Blühstreifen werden wir zusammen mit Projektpartnern wie dem Umweltzentrum oder dem Umweltbüro Donaueschingen regionale Aktionen umsetzen, um auf das Projekt aufmerksam zu machen. Gäste und Bewohner von Bad Dürrheim werden zudem über kleine Tafeln auf den Blühwiesen über das Projekt und die ausgesäten Pflanzen informiert.

Ein gemeinsames Projekt

Die Auftaktveranstaltung im März 2018 hat gezeigt, dass das Interesse in der Bevölkerung groß ist. Jeder ist eingeladen mitzumachen! Auch im eigenen Garten tragen Blühstreifen zum Erhalt der Artenvielfalt bei. Außerdem macht es Freude, wieder Tiere und seltene Pflanzen beobachten zu können.

Für die Landwirtschaft erfüllen Blühstreifen gleich mehrere Funktionen: Sie dienen als Erosionsschutz, tragen zur Vernetzung von Biotopen bei und fördern landwirtschaftliche Nützlinge, die einen Beitrag zur Bestäubung und zur biologischen Schädlingsbekämpfung leisten. Vor allem bei Landwirten wollen wir auf die Themen Bodenschutz und Artenvielfalt aufmerksam machen und Fördermöglichkeiten aufzeigen, denn sie haben direkten Einfluss auf Grund und Boden.

Lassen wir gemeinsam ganz Bad Dürrheim aufblühen!

Wieso engagiert sich Bad Dürrheimer für Artenvielfalt?

Ulrich Lössl, Geschäftsführer:

»Für uns als Bio-Mineralwasser-Brunnen ist es selbstverständlich, sich für den Umweltschutz einzusetzen. Denn reines Mineralwasser braucht gesunde Böden!

Mit dem Projekt »Bad Dürrheim blüht auf« setzen wir ein Zeichen für Artenvielfalt und beteiligen uns aktiv – auch bei uns auf dem Betriebsgelände wird eine Wiese erblühen und wir realisieren mit Projektpartnern zahlreiche Aktionen. Wir wollen Landwirte und Bürger für dieses wichtige Thema sensibilisieren und motivieren, selbst aktiv zu werden. Denn nur gemeinsam schaffen wir es, dass Bad Dürrheim aufblüht.«