Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hier möglich.


Impressum

Heckenwanderung am 13.09.2019

Fachvortrag im Kurstift zum Thema Bienen am 24.06.2019

Georg Steidle ist Imker aus Passion. Im Rahmen der Aktion »Bad Dürrheim blüht auf« hat er am 24. Juni im Kurstift einen Fachvortrag zum Thema Bienen gehalten. Dabei legte er den Fokus auf die Notwendigkeit von Bienen in unserem Ökosystem sowie auf ihre natürlichen Lebensräume und Lebensweisen. Etwa vierzig Interessierte waren bei der Veranstaltung zu Gast. Nach dem Vortrag nutzten viele die Gelegenheit mit Herrn Steidle das Thema zu vertiefen.

 

Herr Steidle informiert über die Wichtigkeit von Bienen in Bezug auf unser Ökosystem.

 

 

Bei diesem Vortrag bekamen Herr Weller und sämtliche Insekten die volle Aufmerksamkeit.

Insektenvortrag »Was brummt & krabbelt denn da?« am 13.06.2019

Der Insektenvortrag »Was brummt & krabbelt denn da?« hat Sie mit all den kleinen Tieren, die unsere Gärten und allgemein unsere Region beherbergt, vertraut machen. Es war hochinteressant zu erfahren, wie vielfältig und belebt der heimische Garten sein kann.  Dank der Organisation durch den NABU Schwarzwald-Baar konnten Sie hier einem spannenden Vortrag mit jeder Menge Fachwissen beiwohnen.   

Blühwiesenspaziergang am 24.05.2019

Der Arbeitskreis "Bad Dürrheim blüht auf" lud am 24. Mai zu einem Blühwiesenspaziergang ein. Dabei konnten die Teilnehmer viel Wissenswertes über Biodiversität erfahren und sich zudem mit Politikern und Praktikern austauschen. Gerlinde Kretschmann, Ehefrau des Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg und Projekt-Schirmherrin für dieses Jahr, war als Gast zugegen. Sie begleitete den Spaziergang durch die Wiesen Bad Dürrheims. Neben Gerlinde Kretschmann waren auch Andre Baumann, Staatssekretär Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft sowie Bad Dürrheims Bürgermeister Walter Klumpp dabei.

Andre Baumann, bezeichnete eine blühende Wiese als Apotheke für das Vieh. Die Wiese sei die Mutter des Ackers. Dank sei den Kommunen und Landwirten, die diese Wege gehen.

"Blumen auf der Wiese sind unser Thema", sagte Ulrich Lössl, Geschäftsführer von Bad Dürrheimer und Vertreter der Initiative, die sich um ökologische Böden bemühe. "Was im Boden ist, kommt wieder ins Wasser".

Pressetext Schwarzwälder Bote

Organisatoren, Besucher und Schirmherrin des Projekts Gerlinde Kretschmann beim Blühwiesenspaziergang

 

 

Foto: © Umweltbüro Donaueschingen

Kinder und Erzieherinnen säen zusammen mit Bauhofmitarbeitern bunte Blühwiesen vor der Kindertagesstätte in Bad Dürrheim.

 

 

Neue Blühwiese bei den Stadtkäfern. Saat am 17.05.2019

Entlang des Weges vor der neuen Kindertagesstätte Stadtkäfer haben die Kinder und Erzieherinnen der Kindertagesstätte zusammen mit dem Bauhof Bad Dürrheim einen großen Blühstreifen eingesät. Den ganzen Sommer bis in den Herbst soll es dort blühen. Die Mischung ist speziell für Insekten ausgelegt, so dass diese auch in Zeiten Nahrung finden, wenn sonst auf den Feldern nicht so viel blüht. Man wollte bei den Stadtkäfern eine echte Insektenoase schaffen, eben so wie es auf dem Logo des Kindergartens zu sehen ist.

Alle sind gespannt, wie schnell die Blumen wachsen und wann die ersten Bienen und Käfer zu Besuch kommen.    

Blühgartenveranstaltung in der Kurgärtnerei am 26.04.2019

Die Führung durch die Kurgärtnerei erfreute sich großer Beliebtheit. Fast 30 interessierte Bürger kamen, um sich die wertvollen Tipps von Patrick Willmann (stellvertretender Bereichsleiter Kurgärtnerei) anzuhören. Von spannenden Fakten zur Arbeit in der Kurgärtnerei bis hin zu hilfreichen Hinweisen für die Bepflanzung des hauseigenen Balkons war einiges geboten. Selbstverständlich wurde auch auf Blühmischungen eingegangen, welche vor allem im Zusammenhang mit unserem Projekt »Bad Dürrheim blüht auf« sehr relevant sind. Hier kann aktiv etwas für Artenvielfalt unternommen werden, denn gerade die Blühmischungen sind bei Insekten sehr beliebt.

     

Patrick Willmann (links) gibt wertvolle Tipps rund um das Thema Bepflanzung in Bezug auf Balkon und Garten.

 

 

Fleißig, fleißig! Die Blühgruppe bei der Pflanzaktion.

 

Pflanzaktion der Blühgruppe mit Sträuchern des NABU am 23.03.2019

Hand anlegen hieß es bei der Pflanzaktion der Blühgruppe mit Sträuchern des NABU. Diese fand auf einer Ackerrandfläche bei Bad Dürrheim statt. Bad Dürrheimer Bürger waren auch hierzu wieder herzlich eingeladen, um selbst aktiv mitzuwirken. Schließlich wurde die Ackerrandfläche dann im Rahmen des Artenvielfaltschutzes bearbeitet und die mitgebrachten Sträucher konnten erfolgreich eingepflanzt werden. Alles in allem war es also eine weitere gelungene Aktion der Projektgruppe von »Bad Dürrheim blüht auf«.     

Fotowettbewerb »Was blüht denn da?« vom 18.03.2019 bis 30.09.2019

 

Wer macht das schönste Bild? Der Fotowettbewerb »Was blüht denn da?« ist am 18. März durchgestartet und wird sich noch über den gesamten Sommer hinweg erstrecken. Hier geht es darum, die heimische Natur möglichst stilvoll als Fotografie festzuhalten. Egal ob Pflanzen oder Feldflur, egal ob bunt oder schwarz/weiß, der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Auch tolle Preise sind bei unserem Wettbewerb abzuräumen. Machen Sie doch auch mit!    

 

Fotowettbewerb

Jetzt beim Fotowettbewerb von »Bad Dürrheim blüht auf« mitmachen!

 

NABU-Blühsamen-Flyer. Hier war eine Blühsamen-Mischung enthalten.

Verteilung der NABU-Blühsamen-Flyer über die Bad Dürrheimer Nachrichten am 20.12.2018

Um weiterhin das Projekt nach vorne zu bringen und um die Bürger zum Mitwirken zu animieren, gab es kurz vor Weihnachten noch einen weiteren Flyer. Auch dieser wurde im Zusammenhang mit den Bad Dürrheimer Nachrichten verteilt. Dieser Flyer beherbergte neben einem Gewinnspiel, vor allem auch eine Blühsamen-Mischung. Das Geniale daran: Rund 4000 Blühsamen-Mischungen wurden so über ganz Bad Dürrheim verteilt. Eine direktere Vorlage zum Schutz der Artenvielfalt gab es bisher nicht.   

Erste Bioland Veranstaltung am 20.11.2018

 

Der Bioland-Workshop im Bad Dürrheimer Mineralbrunnen beschäftigte sich vorrangig mit einer Frage: »Wie können Landwirte die Artenvielfalt schützen und fördern?« Aber auch weitere Fragen zum Thema Biodiversität wurden hier diskutiert. Bioland-Berater Tobias Pape klärte die teilnehmenden Landwirte mit seinem Vortrag, über die Wichtigkeit von Bestäubung (jährlich ca. 2,5 Milliarden Euro für die deutsche Wirtschaft), den Verzicht auf Herbizide, die Einrichtung von Blühstreifen, das Mähen mit Mähbalken, sowie über viele weitere Faktoren auf. Die größtenteils schnell umzusetzenden Maßnahmen trafen bei den teilnehmenden Landwirten auf großes Interesse.    

Die Teilnehmer des Bioland-Workshops im Bad Dürrheimer Mineralbrunnen.

Verteilung der »Bad Dürrheim blüht auf«-Flyer über die Bad Dürrheimer Nachrichten am 19.07.2018

»Bad Dürrheim blüht auf – Artenvielfalt schätzen und schützen.« Unter diesem Titel wurde im Sommer 2018 ein Flyer über die Bad Dürrheimer Nachrichten verteilt, der die Bürger über das Projekt »Bad Dürrheim blüht auf« aufklären soll. In dem informativen Flyer fanden sich allerhand Tipps für Garten und Balkon, welche die Bürger direkt umsetzen konnten. So war auch jeder einzelne Bürger in der Lage, einen Beitrag zum Blühwiesen-Projekt und somit auch zur Artenvielfalt und dem Grundwasserschutz beitragen.    

Zweite Informationsveranstaltung für Garten- und Balkonbesitzer am 20.06.2018

 

Auch im ehemaligen Schulhaus in Biesingen gab es eine Informationsveranstaltung speziell für Garten- & Balkonbesitzer. Während bei der ersten Veranstaltung dieser Art, hauptsächlich Balkonbesitzer durch Blumenkästen angesprochen wurden, zielte die Veranstaltung in Biesingen eher auf die Gartenbesitzer ab. Hier wurde vor allem durch drei sehr informative Vorträge bei interessierten Bürgern Klarheit geschaffen. Diese drehten sich rund um die Themen "Insektenfreundlicher Garten", "Blühmischungen für den Hausgarten" und "Blühende Stauden". Auch eine offene Diskussionsrunde für Fragen und Austausch war gegeben.   

Von links: Michael Neuenhagen, Christoph Trütken, Kathrin Schwab und Tobias Pape auf einer Blühwiese.

Eine der Stationen in der Kernstadt, an der Kathrin Schwab die Funktion von Blühstreifen erklärt.

Erster Blühwiesenspaziergang am 15.06.2018

Ein Highlight unseres ersten Projektjahres von „Bad Dürrheim blüht auf“ war definitiv der Blühwiesenspaziergang durch die Stadt. Etwa 25 interessierte Bürger haben daran teilgenommen, um sich von den Experten Kathrin Schwab (Agraringenieurin / Umweltbüro Donaueschingen) und Christoph Trütken (Biolandwirt & Gemeinderat aus Bad Dürrheim) zum Thema Blühstreifen zu informieren. Hier wurde gezeigt: Artenreiche Wiesen können durch schonende Bewirtschaftung einen essenziellen Lebensraum für Bienen und andere Insekten bieten.    

Erste Informationsveranstaltung für Garten- und Balkonbesitzer am 11.06.2018

 

Nicht nur Unternehmen, Landwirte, Imker und die Stadt Bad Dürrheim selbst sollen etwas bewegen, sondern auch der einzelne Bürger können sich an einer umweltfreundlicheren Zukunft beteiligen. Darum wurde auch der Themenabend »Bad Dürrheim blüht auf – für eine große Artenvielfalt« veranstaltet. Interessierte Bürger hatten die Gelegenheit, wertvolle Tipps zur insekten- und bienenfreundlichen Bepflanzung ihrer Gärten und Balkone mitzunehmen. Gestaltet wurde der Abend im Mineralbrunnen von Michael Neuenhagen (Bad Dürrheimer Mineralbrunnen), Manfred Kraft (Imkerverband), Kathrin Schwab (Gemeindeverwaltungsverband Donaueschingen) und Patrick Willmann (Kurgärtnerei).

Von rechts: Patrick Willmann, Kathrin Schwab, Manfred Kraft und Michael Neuenhagen zeigen Bürgern praxisnahe Beispiele in Form von Blumenkästen.

Startveranstaltung »Bad Dürrheim blüht auf« am 02.03.2018

Die Startveranstaltung von »Bad Dürrheim blüht auf« im Bad Dürrheimer Mineralbrunnen stieß auf großes Interesse. Hier konnten wir die Bürger erstmals über unser großartiges Projekt informieren. Spätestens ab diesem Zeitpunkt war klar: Wir müssen etwas für die Umwelt in und um Bad Dürrheim unternehmen! Eingeladen, einen Impulsvortrag zur Verdeutlichung der großen Relevanz des Themas zu halten, war Staatssekretär André Baumann.